14.6.10: Besetzung der Lehrplanung

Aus Protest gegen die prekären Lehrbedingungen wurde die Lehrplanung vorübergehend von Student_innen des Otto-Suhr-Instituts besetzt. Die Besetzenden erhielten Zuspruch von den studentischen Mitgliedern der Lehrplanung. Die Situation sei katastrophal, auch da die Institutsleitung der Lehre mit zunehmender Ignoranz begegnet.
Der allergrößte Teil der Lehraufträge ist unbezahlt, das OSI zieht sich aus der Finanzierung der Lehre immer weiter zurück. Desweiteren mangelt es an notwendingen Veranstaltungen, genau wie die Bandbreite der Inhalte abnimmt. Allerdings ist die Leitung der Lehrplanung gerade nicht besetzt, wodurch deren Handlungsfähigkeit zur Koordinierung der Lehre kaum noch gegeben ist. „Unter diesen Bedingungen gibt es keine Möglichkeit den Bedürfnissen des Instituts auch nur annähernd gerecht zu werden“, so Stefan Hernàdi, studentische Hilfskraft der Lehrplanung.